Hoffnung auf ewiges Leben

- 23.11.2018 - 

Ewigkeitssonntag Solistin aus Würzburg konzertiert mit Stiftschor

Wertheim.Zur Ausstellung „Was bleibt“, findet am Sonntag, 25. November um 17 Uhr in der Stiftskirche Wertheim ein Kantatenkonzert des Chores der Stiftskirche mit Solisten statt.

Quelle: Katharina Wulzinger
Sopranistin Anna Feith singt in Bachs Osterkantate "Christ lag in Todesbanden" die Sopranpartie. 

Der letzte Sonntag des Kirchenjahres ist dem Gedenken der Toten gewidmet. Auch als Ewigkeitssonntag bezeichnet, setzt sich dieser Tag mit dem Tod auseinander. Seit Jahrhunderten spielt die Hoffnung auf das ewige Leben in der Musik eine große Rolle und so bekamen in der Barockzeit freudige Tänze in Sterbekantaten ihren Platz.

Auf dem Programm stehen die Bachkantaten „Ich habe genug“ und der „Actus Tragicus“. Die Sopranistin Anna Feith aus Würzburg, die in Wertheim bei der „Schöpfung“ vor zwei Jahren ihr Debut feierte, singt die Solokantate. Außerdem wirken als Solisten Bianca Schütz, Stefan Schneider und Elias Wolf mit. Bezirkskantorin Katharina Wulzinger leitet das „Ensemble für Alte Musik Würzburg“, das auf historischen Instrumenten musiziert. Bezirksdiakoniepfarrerin Dr. Annegret Ade liest Texte zu den Kantaten. bk

 
Kalender
<<
OK
>>
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
17.
18.
19.
20.
21.
22.
23.
24.
25.
26.
27.
28.
29.
30.
31.